Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU) Chemnitz

Funktion



Der IWU-Neubau (1. BA) gliedert sich in einen L-förmigen 3-geschossigen Büroflügel mit angelagerter eingeschossiger Hofbebauung (PKW-Stellplätze) und einer angrenzenden Technikhalle mit angelagertem 4-geschossigen Laborbau. Im 2. BA ist eine 1-geschossige Aufstockung vorgesehen.

Konstruktion

  • schwingungsentkoppelte Fundamente
  • Tiefgründung auf Großbohrpfählen
  • ausgesteiftes Stahlbetonskelett
  • Auskragung 2. OG um 5,4 m über 16 m Länge

Zahlen

  • HNF: 4.830 m²
  • BGF: 7.111 m²

Projektbeteiligte

  • Bauherr: Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung, München
  • Architekt: Geiselbrecht, Beeg & Partner, München
  • Tragwerksplanung: Erfurth + Mathes Beratende Ingenieure GmbH, komplette Tragwerksplanung