Kleist-Museum Frankfurt/Oder, Um- und Erweiterungsneubau

Funktion

In der Innenstadt, nahe der Oder gelegen, befindet sich das 1968/69 eingerichtete Kleist Museum im Gebäude der ehemaligen Garnisonsschule. Es ist der zentrale Ort, an dem das Andenken und die Forschung über Heinrich Kleists Leben, Werk und Wirkung systematisch gepflegt wird. Mit der Einrichtung der Dauerausstellung im Jahr 2000 wurde im Museum zeitgleich die dringende Notwendigkeit eines Neubaus deutlich. Dieser wird in direkter Nachbarschaft zum alten Gebäude unter dem Aspekt eines angemessenen städtebaulichen Denkmalschutzes errichtet.

Konstruktion

  • 4geschossiger Stahlbetonbau
  • Lastannahme über Wandscheiben
  • UG in WU Beton

Zahlen

  • HNF: 1.400 m²
  • BGF: 2.316 m²

Projektbeteiligte

  • Stadt Frankfurt (Oder)
  • Lehmann Architekten, Berlin
  • Tragwerksplanung: Erfurth + Mathes Beratende Ingenieure GmbH - komplette Tragwerksplanung